Spatenstich für die Energiewende

IBC SOLAR beginnt Bau von Solarpark in Küps (11.04.2017)

3,5-Megawatt-Solarpark ermöglicht umweltfreundliche Energieversorgung und lässt Bürger von sicherer und nachhaltiger Anlagemöglichkeit profitieren

Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, hat mit dem Bau eines Solarparks in Küps (Landkreis Kronach, Oberfranken) begonnen. Das Projekt mit einer Nennleistung von 3,5 Megawatt wird im Rahmen eines bundesweiten Ausschreibungsverfahrens für Solarparks auf sogenannten „110-m-Randstreifen entlang von Schienenwegen“ errichtet. Bürger des Marktes Küps und der umliegenden Gemeinden haben die Möglichkeit, sich über die örtliche Raiffeisenbank finanziell am Solarpark zu beteiligen und damit gute Renditen zu erzielen.

Interesse an unserer Solaranleihe ?

Rufen Sie mich an

Entlang der Bahnstrecke Lichtenfels-Kronach wird der Solarpark Küps jährlich etwa 3.605.000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren. Dieser wird regional verbraucht und sichert dem Markt Küps sowie den benachbarten Orten eine grüne Energieversorgung für rund 900 Haushalte pro Jahr. Die Fertigstellung des Projekts ist für Sommer 2017 vorgesehen.

 

Ausschlaggebend für den Erfolg des Gebots im Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur war die ideale Lage des sechs Hektar großen Standorts in der Nähe eines Netzverknüpfungspunktes. Dadurch kann der Solarstrom zu sehr günstigen Kosten erzeugt und direkt in das Versorgungsnetz des Bayernwerks eingespeist werden. Durch die Anmeldung als Gewerbebetrieb erzielt der Markt Küps regelmäßige Gewerbesteuereinnahmen. „Ich freue mich sehr, dass wir dieses Projekt in unserer Gemeinde umsetzen. Damit zeigt Oberfranken erneut, dass es beim Thema Energiewende ganz vorn dabei ist. Mit IBC SOLAR als Projektierer haben wir einen pragmatischen und sehr erfahrenen Partner an unserer Seite“, so Bernd Rebhan, Bürgermeister des Marktes Küps, der auch den symbolischen ersten Spatenstich vornahm.

 

Von den Einnahmen, die der Solarpark über die für 20 Jahre staatlich garantierte Vergütung erwirtschaftet, können die Bürgerinnen und Bürger auch als Anleger profitieren. Die Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim eG, in deren Auftrag IBC SOLAR den Solarpark geplant hat, bietet den ortsansässigen Einwohnern eine Beteiligung in Form einer Solar-Anleihe an. Dazu Hans Ulrich Fuchs und Andy Schindhelm, Vorstände der Raiffeisenbank: „Über die Anleihe haben die Einwohner unserer Gemeinden die Möglichkeit, vorausschauend in ein regionales Energieprojekt zu investieren und sich damit gleichzeitig aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Die Solar-Anleihe hat eine feste Laufzeit über zehn Jahre und bietet den Anlegern eine attraktive Rendite mit Kapitalgarantie.“

Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender von IBC SOLAR ergänzt: „Die anhaltend hohe Bürger-Akzeptanz der Erneuerbaren Energien ist eine gute Voraussetzung, die Energiewende wieder zu beschleunigen. Mit der nachhaltigen Investition in PV-Anlagen wie den Solarpark in Küps, zeigen die Einwohner der Gemeinden bewusst Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und der dezentralen Energieerzeugung. Ein aufwendiger Netzausbau und geplante Stromtrassen ließen sich mit einer stärkeren Verbreitung solcher oder ähnlicher Anlagen reduzieren.“

IBC SOLAR errichtet und betreibt PV-Großprojekte weltweit. Für das in Bad Staffelstein gegründete und dort bis heute ansässige Unternehmen sind aber auch lokale Vorhaben, wie der Solarpark Küps, wichtige Projekte, um die Energiewende vor Ort voranzutreiben.

Über IBC SOLAR

IBC SOLAR ist ein führender globaler Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Photovoltaik und Energiespeicher. Das Unternehmen bietet Komplettsysteme an und deckt das gesamte Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Photovoltaik-Anlagen ab. Das Angebot umfasst Solarparks, Eigenverbrauchsanlagen für Gewerbebetriebe und Privathaushalte, netzunabhängige Photovoltaik-Systeme und Diesel-Hybrid-Lösungen. Als Projektentwickler und Generalunternehmer plant, realisiert und vermarktet IBC SOLAR weltweit solare Großprojekte. Das herstellerunabhängige Systemhaus garantiert bei allen Projekten höchste Qualität und hat weltweit aktuell Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von über 3 Gigawatt implementiert. IBC SOLAR arbeitet mit einem dichten Netz von Fachpartnern zusammen und unterstützt diese mit eigenen Software-Tools zur Planung und Auslegung von netzgekoppelten Anlagen inklusive Speicher. Für Energieversorger, Stadtwerke und Anbieter von Photovoltaik-Lösungen bietet IBC SOLAR maßgeschneiderte Pakete. Durch technische Betriebsführung und Monitoring stellt das Unternehmen die optimale Leistung der Solarparks sicher.

 

IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein von Udo Möhrstedt gegründet, der das Unternehmen bis heute als Vorstandsvorsitzender führt. Das Systemhaus ist in Deutschland ein Vorreiter der Energiewende und setzt sich speziell für Energiegenossenschaften mit eigens geplanten Bürger-Solarparks ein. International ist das Unternehmen mit mehreren Regionalgesellschaften, Vertriebsbüros und Partnerunternehmen in über 30 Ländern vertreten.

 

Pressekontakt